Über den Wettbewerb

Exzellenz belohnen

Der Wettbewerb „Hörakustiker des Jahres“ ist eine äußerst begehrte Auszeichnung der Hörakustikbranche in ganz Europa.
Die Wahl zum „Hörakustiker des Jahres“ wird jedes Jahr ausgerichtet und damit sind wieder Kunden von Hörakustikern dazu aufgerufen, Ihren Hörakustiker für den begehrten Preis zu nominieren, die sich durch ihr außergewöhnliches Engagement für Sie und Ihren Angehörigen auszeichnen.
Unter den teilnehmenden Ländern wird zunächst je ein Landesgewinner ermittelt. Im Anschluss werden die Nominierungen der Landesfinalisten gegeneinandergestellt, um den Europagewinner zu ermitteln. Dieser wird im Rahmen eines „Evening of Excellence“ des dies-jährigen EUHA-Kongresses geehrt.

Die Gewinnerinnen der letzten Jahre

Einige unserer früheren Gewinner/-in wurden aufgrund ihres außergewöhnlichen Engagements für den Patienten zum „Hörakustiker des Jahres“ ausgezeichnet. Hier finden Sie einige herzerwärmende und zugleich faszinierende Geschichten, die zur Nominierung der früheren Gewinner/-in geführt haben.

Was macht einen tollen Einstieg aus?

Engagement für den Patienten

Hat der Hörgeräteakustiker die Pflicht, seinem Patienten zu helfen, übertroffen oder die Erwartungen des Patienten übertroffen?

Gegebenenfalls hat der Hörgeräteakustiker Familienmitglieder in Termine einbezogen oder sie in Diskussionen und Entscheidungen über die Behandlung des Patienten einbezogen?

Das Leben des Patienten verändern

Wie hat sich der Hörgeräteakustiker positiv auf das Leben seines Patienten und seiner Familien ausgewirkt?

Wurde der Patient durch die Behandlung in die Lage versetzt, in der Arbeit zu bleiben, ein Hobby zu verfolgen oder ein aktiveres soziales Leben zu führen?

Herzlichen Glückwunsch an Paula Cook, Europäische Hörakustikerin des Jahres 2019

Von der diesjährigen Jury wurde Paula Cook von Aston Hearing (England) zum Europäischen Hörakustiker des Jahres 2019 gewählt. Sie hatte nur wenige Wochen zuvor den Landeswettbewerb des Vereinigten Königreichs gewonnen. Paula wurde von ihrer Kundin Heather Cooper nominiert, die heute in der Türkei lebt und nach dem Tod ihres Mannes vor einigen Jahren in den Ruhestand getreten ist.